Uhrenbeweger unserer Marken

 

Um Automatikuhren aufzuziehen und betriebsbereit zu halten, auch wenn sie nicht getragen werden, ist ein Uhrenbeweger eine Vorrichtung zum Aufbewahren oder Präsentieren von Uhren. Der Uhrenbeweger dreht die auf ihm befestigte Automatikuhr langsam um die Rotorachse. Durch die Bewegungen der Uhr kann der Aufziehmechanismus (Rotor) arbeiten und die Uhr wird aufgezogen. Die Anzahl der Umdrehungen pro Tag und die Drehrichtung (links, rechts, beidseitig) richtet sich nach der Art des automatischen Aufzugs der Automatik-Armbanduhr.

Ein Uhrenbeweger bietet sich bei Uhren mit Komplikationen an, wie zum Beispiel dem Ewigen Kalender oder Mondphasenanzeige, deren Einstellen recht aufwendig sein kann. Allerdings ist der wahre Grund ein Mehr an Komfort bei einer Sammlung von Automatikuhren. Außerdem kann die Ganggenauigkeit einer Uhr präzise bestimmt werden, wertvolle Sammlerobjekte können so präsentierbereit gehalten werden.